Die Gestalterische, Naturpädagogische

und Soziale Aktion…

Kinder bei spielerischer schöpferischer Arbeit

Alle helfen…

Konzentriert, intensiv und ausdauernd

Konzentriert, intensiv und ausdauernd…

Seile bauen geht bei jedem Wetter

Seile bauen geht bei jedem Wetter.

Radlader in Aktion

…und einer hat den Radlader mitgebracht

Einweihung mit der ganzen Schulgemeinde

Einweihung mit der ganzen Schulgemeinde

…entwickelten wir zur Durchführung unserer Natur-Spiel-Raum-Projekte.

Sie ermöglicht die Mitarbeit von freiwilligen Helferinnen und Helfern aus dem Umkreis der Einrichtungen, in denen NUAS Natur-Spiel-Räume gestaltet werden. Durch diese Mitarbeit kann nicht nur Eigenleistung eingebracht werden, sie bedeutet durch Partizipation eine hohe Identifikation und damit immer auch eine nachhaltige Verbesserung der Kommunikation am Ort des Projektes. Nach mehr als 20 Jahren Erfahrung mit der Gestalterischen, Naturpädagoischen und Sozialen Aktion, wissen wir aufgrund vieler Rückmeldungen, dass Soziale Aktionen meist mit Eltern, Großeltern oder freiwilligen Helfern aus Gemeindegruppen, Feuerwehr, Firmen oder der Nachbarschaft, immer auch nachhaltig das Klima in und um die veranstaltende Einrichtung verbessern.

Sitzt, passt, wackelt und hat Luft.

Sitzt, passt, wackelt und hat Luft…

Gestalterische Aktion:
Menschen verändern ihr unmittelbares Lebensumfeld und das Lebensumfeld ihrer Kinder, gestalten es nach ihren Bedürfnissen, nähern ihr Lebensumfeld ihren Wünschen und Träumen an. Sie erleben, dass dies durch ihre Arbeitskraft, ihr Können und Wissen, ihre Bereitschaft zur Mitarbeit in hoher Qualität möglich ist.

Da gehts lang

Da gehts lang.

Naturpädagogische Aktion:
Erwachsene und Kinder werden handgreiflich, machen Erfahrungen mit Naturmaterialen und Pflanzen, nehmen mit allen Sinnen wahr, schaffen Spiel-Räume für Menschen in der Natur und Spiel-Räume für die Natur unter den Menschen.

Soziale Aktion:
Die gemeinsame Gestaltung, von der Planung über die Umsetzung bis hin zur Nutzung, verbindet Menschen jeglichen Alters mit ihrer „Schöpfung“ und untereinander.

In der Praxis unterstützen wir die Verantwortlichen vor Ort bei der Organisation der Sozialen Aktion durch:

  • Projektleitung
  • Werkzeugstellung
  • Abnahme und Herstellerbescheinigung nach DIN EN 1176
  • Einhaltung von Arbeitsschutzbestimmungen
  • Anregungen zur Beteiligung der Kinder
  • Tips und Hilfe bei der Ablaufplanung vom Stundenplan für die Mitarbeitenden bis zu Tips zur Verpflegung und zur Kleidung
Die Arbeit ist getan

Die Arbeit ist getan!